Das erste Projekt des WBO wurde im Februar 2015 zweimal vor vollen Konzertsälen aufgeführt. Der Enthusiasmus des Publikums und der Musiker hat das Komitee dazu angespornt, ein neues Projekt für 2017 vorzubereiten.

IMG_9650Die Anpassung des Opus « Zaad van Satan » wurde in Deutsch und Französisch erdacht und in « Elisabeth, sorcière valaisanne / eine walliser Hexe » umbenannt. Die Intrige wird von der flämischen Küste in die walliser Berge versetzt.

 

IMG_9650Diese Aufführungen wollen die historisch belegte Zeit der Hexenverfolgungen im Wallis durch eine romantisierte Geschichte inszenieren. Diese Verfolgungen, die tatsächlich stattfanden, haben das Schicksal vieler Menschen aus dem Wallis beinträchtigt zu einer Zeit, wo Meinungsfreiheit verpönt war.

Tratsch und Klatsch, Aberglauben, Hexensabbat, die Vergeltungsucht der einfachen Bürger oder auch die Gerichtsverhandlungen unter Verdacht der Hexerei werden vielleicht heute belächelt, hatten jedoch zur damaligen Zeit oftmals katastrophale Folgen.